24 Aug

Ortsteilranking Wattenscheid

Wattenscheid wurde über Jahrzehnte von der Stadt vernachlässigt. Die Folgen sind verheerend. Der Ruf von Wattenscheid ist schlecht. Der Sozialbericht der Stadt zeigt viele schwerwiegende Defizite und Mängel auf (Sozialbericht 2018). Einige Wattenscheider Ortsteile wurden im Stadtvergleich abgehängt, viele Bereiche entwickeln sich seit Jahren negativ. Der Abwärtstrend muss dringend gestoppt werden.

Defizite und Mängel zeigen sich auch im Stadtbild. In einigen Straßen bestimmen sanierungsbedürftige Häuser das Bild. Im schlimmsten Fall trifft man auf Schrott- wie AbbruchImmobilien und verwahrloste Gebiete

Menschen fühlen sich in einigen Bereichen der Stadt subjektiv unsicher und beklagen mangelnde Sauberkeit sowie den schlechten Instandhaltungs- wie Pflegezustand von Straßen, Gehwegen, Grünflächen und Brunnen. Auch das ÖPNV-Netz ist unzureichend, insbesondere eine schnelle, dicht getaktete und leistungsfähige Nord-Süd-Verbindung fehlt. Ein Radwegenetz ist in Wattenscheid nicht mal im Ansatz vorhanden.

Wo ist der Handlungsbedarf am größten? – Wattenscheid braucht einen Masterplan

Um die gravierenden Mängel und Defizite Wattenscheid zu beseitigen braucht Wattenscheid einen Masterplan. Zunächst muss dazu untersucht werden, in welchen Ortsteilen in Wattenscheid der Handlungsbedarf in welchen Bereichen am höchsten ist.

Die STADTGESTALTER haben daher eine entsprechende Analyse durchgeführt (Ergebnistabelle). Dazu wurde Wattenscheid in 14 Ortsteile aufgeteilt, die sich geografisch gut abgrenzen lassen, in sich möglichst homogen sind und die ein gleiches Versorgungszentrum haben.

Die Untersuchung der Ortsteile wurde anhand von 12 Kriterien aus 4 Kategorien (Versorgung, Optik, Problemlagen, Verkehrsanbindung) durchgeführt. Im Folgenden werden die verwendeten Kriterien kurz erläutert und ein Optimalzustand dargestellt, an dem sich die jeweiligen Bewertungen orientieren:

Versorgung
Einkaufen – Der Ortsteil verfügt über ein Nahversorgungszentrum, das fußläufig erreichbar ist und in dem alle für den täglichen Bedarf erforderlichen Waren und Dienstleistungen eingekauft werden können. Das Zentrum ist nicht durch Leerstände geprägt.

Im Ortsteil selbst oder in direkter Nähe befindet sich eine Auswahl verschiedener Discounter und Supermärkte.

Bezogen auf die Innenstadt von Wattenscheid sollte die City die Versorgungsfunktionen einer 70.000-Einwohner-Stadt erfüllen. Dies bedeutet eine entsprechende Vielfalt an Geschäften in allen Waren- und Dienstleistungsbereichen.

Freizeit, Sport, Kultur – Im Ortsteil gibt es vielfältige Angebote in den Bereichen Freizeit, Sport und Kultur für alle Altersgruppen.

Schule-und Bildung – Der Ortsteil verfügt über eine gut erreichbare Grundschule. Weiterführende Schulen und andere Bildungseinrichtungen sind für Schüler in kurzer Zeit selbstständig erreichbar.

Die Schulen sind gut ausgestattet, der bauliche Zustand der Schulgebäude erfüllt einen zeitgemäßen und modernen Standard.

Optik
Stadt- und Straßenbild – Straßen und Gehweg befinden sich in einem guten baulichen Zustand, sind nicht zugeparkt und auch für Menschen mit Behinderung und ältere Menschen gut begehbar, Schlaglöcher, fehlende, aufgekippte oder zugeteerte Gehwegplatten sind nur selten zu finden. Gehwege werden von Unkraut frei gehalten.

Nur wenige Häuser weisen einen Sanierungsstau auf, Vorgärten und Gebäude werden ordnungsgemäß Instand gehalten und gepflegt.

Verwahrloste Orte und Schrottimmobilien prägen nicht das Stadtbild.

Sauberkeit
– Die Straßen geben ein sauberes, gepflegtes Bild ab, wilde Müllkippen gibt es allenfalls in Ausnahmefällen, Müllsammelstationen und -entsorgungsorte sind sauber und aufgeräumt. weggeworfene Zigarettenkippen und Kaugummis gehören nicht zum üblichen Straßenbild.

Öffentliche Grünanlagen.werden regelmäßig gepflegt und sauber gehalten.

Grün – Der Ortsteil verfügt über viele Grüngebiete bzw. Parks, ebenso werden die Straßen durch Bäume und Grünflächen geprägt. Grünzüge sorgen für eine gute Belüftung der Wohnviertel. Der Versiegelungsgrad ist nicht zu hoch, es gibt entsprechend wenig Hitzeinseln.

Problemlagen
Subjektive Sicherheit – Die Menschen fühlen sich im Ortsteil subjektiv sicher. Es gibt keine Orte, die Menschen meiden oder an denen sie sich aufgrund ihres baulichen Zustandes unsicher fühlen.

Von Übergriffen, Einbrüchen und andere Straftaten im Ortsteil wird nur selten berichtet.

Belastungen – Die Lärm- und Luftschadstoffgrenzwerte werden eingehalten  Es gibt keine nennenswerten Flächen, die eine erhebliche Bodenverschmutzung aufweisen. Bäche, Teiche und Seen können als sauber.eingestuft werden.

Die Wohngebiete werden als ruhig.eingeschätzt. Verkehrslärm wird durch Verkehrsberuhigungsmaßnahmen vermindert.

Soziale Aspekte – Der Anteil der Bevölkerung, der von von Arbeitslosigkeit, Unterbeschäftigung betroffen sowie auf Transferleistungen angewiesen ist, liegt nicht über dem Durchschnitt.

Der Ortsteil ist gut durchmischt .Es leben Menschen aller Bevölkerungschichten und Altersgruppen im Stadtteil. Es besteht keine soziale Schieflage.

Verkehrsanbindung
ÖPNV – Der Ortsteil ist gut an den ÖPNV angebunden. Benachbarte Ortsteile, Städte und zentrale Verkehrsknotenpunkte lassen sich mit Bus und Bahn bequem erreichen. Die Linien des ÖPNV sind dicht getaktet, fahren direkt und ohne große Umsteigezeiten zu allen wichtigen Punkten.

Auch zu Abendzeiten oder am Wochenende bestehen leistungsfähige Nahverkehrsverbindungen.

Die Haltestellen und Bahnhöfe sind barrierefrei und befinden sich in einem attraktiven und voll funktionsfähigen Zustand.

Auto – Der Ortsteil ist gut an das Nah- und Fernverkehrsstraßennetz angebunden. Die Straßen sind in der Regel nicht überlastet.

Es sind ausreichend Stellplätze für Autos verfügbar

Rad – Alle Punkte im Ortsteil sind mit dem Rad schnell, sicher und ohne Umwege zu erreichen. Es besteht eine gute Anbindung an überregionale Radwegerouten.

Entlang der Hauptverkehrsstraßen befinden sich sichere Radwege und Radstreifen. Der Ortsteil verfügt flächendeckend über ausreichend Fahrradabstellplätze und Radverleihstationen.

Ergebnisse der Untersuchung

Im Ergebnis zeigt die Untersuchung der STADTGESTALTER (Ergebnistabelle) die ländlichen Ortsteile im Süden von Wattenscheid schneiden deutlich besser ab als die Ortteile, die in der Mitte und im Norden liegen. Es gibt besonders vier Ortsteile, in denen dringender bzw. erheblicher Handlungsbedarf besteht. Das sind Sachsenring, Wattenscheid Innenstadt, Wattenscheid Heide und Vogelspoth/ Musikerviertel..Bei weiteren 2 Ortsteile (Leithe/ Lohrheide und Günnigfeld-Süd) besteht ebenfalls Handlungsbedarf.

Entsprechend sollte die Politik ihre Aktivitäten insbesondere auf diese 6 Ortsteile fokussieren. Für diese 6 Ortsteile braucht Wattenscheid einen Masterplan,, der Maßnahmen enthält, mit denen der Abwärtstrend in den genannten Teilen von Wattenscheid umgekehrt werden kann.

Hinsichtlich Wattenscheid-Innenstadt und Wattenscheid Heide wird bereits ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept umgesetzt. Eine durchschlagende Verbesserung konnte damit bisher jedoch leider nicht erzielt werden. Die Bemühungen müssen offenbar erheblich verstärkt werden und weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht werden.

Auffällig ist weiterhin, dass fast alle Wattenscheider Ortsteile hinsichtlich der Kriterien ÖPNV- und Radanbindung deutlichen Handlungsbedarf aufweisen. Ähnliches gilt bei den Bereichen Schule/ Bildung und Freizeit/ Sport/ Kultur. Die Verkehrsinfrastruktur muss bezogen auf gesamt Wattenscheid verbessert werden, so dass die Einwohner aus allen Ortsteile auch ohne Auto insbesondere die Wattenscheider Innenstadt gut erreichen können. Damit würde auch die City gestärkt, die ihrer früheren Versorgungsfunktion von ganz Wattenscheid mittlerweile in keiner Weise mehr gerecht wird.

Um die Defizite und Mängel zu beseitigen haben die STADTGESTALTER bereits einige Vorschläge gemacht:

Es werden aber viele weitere erforderlich sein, um die Probleme der genannten Ortsteile lösen zu können. Entsprechend werden die STADTGESTALTER auf Basis der vorgestellten Analyse in den nächsten Monaten weitere Ideen und Vorschläge entwickeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog folgen

Erhalten Sie zu jedem neuen Artikel eine Nachricht per Mail.

Mail senden an: