26 Mrz

Melanie Kolnisko, Wahlkreis 44

melanieMelanie Kolnisko

45 Jahre alt

Verwaltungsangestellte

Wahlkreis 44, Langendreer-West

Unsere Kinder sind unsere Zukunft und dafür müssen wir auch in unserer Stadt viel mehr tun.

Außerdem finden die Belange der Bürger in Bochum viel zu wenig Berücksichtigung. Damit unsere Stadt diesbezüglich eine Chance auf Besserung hat, unterstütze ich die Wählergemeinschaft „Die STADTGESTALTER“, damit die Bürger im Stadtrat endlich eine wirkliche Stimme bekommen, die in letzter Zeit leider viel zu häufig unbeachtet blieb.

Zumal sich die Lokalpolitiker meines Erachtens einfach zu wenig Gedanken machen, wenn sie beispielsweise Einschnitte der Bürger zugunsten von Prestige-Projekten beschließen.

melanie.kolnisko@die-stadtgestalter.de

8 Gedanken zu „Melanie Kolnisko, Wahlkreis 44

  1. Zitat: „unsere Kinder sind unsere Zukunft, und dafür müssen wir viel mehr tun.“
    Das klingt natürlich gut, und man/frau wird ihnen dafür überall Beifall klatschen.
    Dazu eine kleine Anmerkung: es gibt in Bochum unzählige, teils wunderschöne Kinderspielplätze – leider meistens ohne Kinder! Wenn überhaupt, verlieren sich einige Migranten mit ihren Kindern dort. Da kann sich die Stadt Bochum auf den Kopf stellen, so sieht die bundesdeutsche Realität aus. Die Kinder sitzen vor dem Fernseher oder dem PC. Daran wird die Stadt Bochum nichts ändern.

    • In Bochum gibt es eine Menge Spielplätze, die leider in völlig marodem Zustand sind, weil die Stadt kein Geld (mehr) hat diese zu unterhalten.

      In allen Großstädten der Republik wächst die Bevölkerungszahl, nur im Ruhrgebiet nicht und da sinkt sie, außer in DO und E. Die Stadt ist unattraktiv für Familien. Sie finden kein Bauland. Die Kita-Betreuung ist unzureichend. Die Schulen schließen und sind vielfach in stark sanierungsbedürftigem Zustand. Wer will da nach Bochum mit seiner Familie ziehen?

      Entsprechend ziehen z.B. die Professoren der Unis und Hochschulen mit ihren Familien gerne nach Witten, Wetter und Hattingen.

  2. Das mit dem „maroden“ Zustand der Spielplätze ist eine glatte Lüge.
    Das kann man nur durch die rosarota Piratenbrille so sehen.
    Gerne mache ich mal eine Führung über verschiedene Spielplätze.
    Aber ich denke, an der Wahrheit sind Sie nicht besonders interessiert.

  3. Herr Dr. Oberstadtverunstalter,
    Ihre Einlassung zeigt wieder einmal, daß es Ihnen nicht um die Sache, sondern um Ihre ganz persönlichen Ziele geht: Bochum-bashing – und zwar um jeden Preis. Natürlich finden Sie irgendwo auch einen maroden Spielplatz. Aber ich werde Ihnen niemals hinterherlaufen, um den zu finden. Ich erfreue mich einfach an den 3, 4 Spielplätzen in meiner Umgebung, die hervorragend in Schuß sind, und in die offenbar auch immer wieder Geld investiert wird.
    Sie wollen sowas einfach nicht wahrhaben. Sie suchen buchstäblich alles, was man kritisieren kann. Sie sind ein wahrhaft armer Mensch. Früher nannte man soetwas einen Korintenkacker.

  4. Herr Volker Kraft scheint mir hier ein „Obernöler“ zu sein.
    Korinthenkacker wird übrigens nicht ohne h geschrieben, Herr Kraft 😉
    Sind Sie eigentlich ein SPD-Mitglied?

  5. @Ulrich Sprecht: Der Herr bietet die Möglichkeit mal einen freilaufenden Forentroll in seinem natürlichen Habitat zu erleben. Wie im Zoo gilt aber auch hier: „Don’t feed the troll!“ Dies umso mehr da dieses Exemplar doch von einer gewissen Boshaftigkeit zu sein scheint…;-)
    Spass beiseite: Ich habe es mir nach Durchsicht seiner Kommentare verkniffen auf seine Wortmeldungen direkt zu reagieren, andere Kollegen sehen das genauso. Schade das so eine Diskussionsplattform von so einem Menschen mit Beschlag belegt werden kann.

  6. Grundsätzlich haben hier alle Recht oder Unrecht! Fazit: Neue Besen kehren gut oder die Demokratie lebt vom Wechsel; von der Macht auf Zeit. Die SPD war lange genug dran über 50 Jahre, das reicht! Erneuerung tut Not. Das kann man nur in der Opposition. Neue Leute und frischer Wind tut der Stadt gut. Jeder hat eine Chance verdient. Mit der SPD bleibt es wie es ist! Wer will das wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.