15 Mai

Mesut Ipek

Mesut Ipek

39 Jahre alt

verheiratet, ein Sohn

Arbeitet in der Baubranche

Ich bin Bochumer. Meine Eltern kamen in den späten 60er Jahren aus der Türkei nach Deutschland. Ich bin in Bochum geboren

Ich engagiere mich in der Bochumer Politik um viele Vorschläge und Ideen für Bochum zu entwickeln. Wichtig finde ich, dass wir uns für jeden Stadtteil einsetzen

Da ich im Baugewerbe arbeite, interessiere ich mich auch für Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsprojekte, die die Stadt realisieren will.

Aus diesem Grund bin ich für die STADTGESTALTER aktiv, politisch aber parteilos. mesut.ipek@die-stadtgestalter.de

19 Mrz

Ulrich Schraps

Ulrich Schraps

59 Jahre jung

Single

Arbeitet und ist Betriebsrat bei
Postcon Regional Rhein – Ruhr GmbH

Seit 1970 lebe ich in Bochum und hatte immer im Kopf, an der einen oder anderen Stelle könnte die Planung der Stadt sinnvoller für den Bürger erfolgen. Die STADTGESTALTER sind eine noch relativ kleine Gruppe von ambitionierten Mitbürgern, bei denen ich meine Ideen einbringen kann und die in der Diskussion mit den anderen, bei relativ flacher Hierachie, die Öffentlichkeit und die zur Zeit Stadtverantwortlichen erreichen. Meine Ideen müssen nicht zwingend umgesetzt werden, aber ich kann sie bei den STADTGESTALTERN einbringen, und ich will sie diskutiert haben.

Aus diesem Grund für Die STADTGESTALTER aktiv, politisch aber parteilos.
ulrich.schraps@die-stadtgestalter.de

14 Mrz

Kai Reese

Kai Reese

46 Jahre alt

in festen Händen.

Servicemanager bei Deutsche Telekom IT GmbH

Die Welt dreht sich weiter, Bochum kriecht seit Jahren langsam hinterher. Ich bin seit Sommer 2018 Mitglied der STADTGESTALTER, weil ich Bochum mit frischen Ideen bereichern möchte und meine Bochumer Mitbürger dazu anregen, sich auch mit Ideen an der Gestaltung Ihrer Stadt zu beteiligen. Ich möchte Generationengerechtigkeit in der Bochumer Kommunalpolitik und mehr Zukunftsorientierung in den Planungen der Stadt, insbesondere im Bereich der Infrastruktur und Mobilität.

Aus diesem Grund für Die STADTGESTALTER aktiv, politisch aber parteilos.
kai.reese@die-stadtgestalter.de

05 Mrz

Dr. Carsten Bachert-Schneider

Dr. Carsten Bachert-Schneider

52 Jahre jung

verheiratet, keine Kinder

Gelernter Physiker, heute Lean Six Sigma Projektmanager

„Think global, act local“ – ein politisches Grundprinzip, welches man auf nahezu jeder Ebene der Politik anwenden kann und meiner Meinung nach auch muss.

Bochum als Teil des Ruhrgebiets verstehen und trotzdem die Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Stadtteile in Bochum, die teilweise sehr unterschiedlich ausfallen, zum Antrieb des politischen Handelns machen. Die ökonomische Entwicklung der Region vorantreiben, dabei die Lebensqualität der Bürger in den Stadtteilen und der Innenstadt, den Erhalt der Umwelt sowie den Zugang zum kulturellen Angebot für jeden, unabhängig vom jeweiligen Einkommen, sicherstellen. Politisch aber unparteiisch den besten Ideen Raum verschaffen, ohne in parteipolitische Zwänge eingebunden zu sein. Die Zukunft der nachkommenden Generationen in den Mittelpunkt stellen und politisches Handeln, insbesondere in der Bildung, daran ausrichten. Hierbei insbesondere den verkehrstechnischen Kollaps aufgrund eines ausufernden Individualverkehrs, mit all seinen negativen Folgen (Luftverschmutzung, Lärmbelästigung, Verschwendung städtischer Flächen) durch den Ausbau alternativer Angebote bekämpfend.

Aus diesem Grund für Die STADTGESTALTER aktiv, politisch aber parteilos. carsten.bachert-schneider@die-stadtgestalter.de

25 Okt

Tim Ehlhardt

Tim Ehlhardt

geboren 1987

Single

Fachinformatiker

Ich engagiere mich bei den STADTGESTALTERn besonders zu allen Verkehrsthemen. Als leidenschaftlicher Radfahrer liegt mir besonders eine bessere Radverkehrsinfrastruktur am Herzen, für die ich mich ebenfalls als Mitglied des ADFC seit Jahren stark mache. Bochum braucht endlich ein dichtes Netz von Radstreifen, Radwegen, Radvorrangrouten und Fahrradstraßen.

Auch interessiere ich mich sehr für alle weiteren Themen der Stadtentwicklung. Urbane Räume nachhaltig zu gestalten ist mir ein wichtiges Anliegen. Ich setze mich ein für eine Stadtplanung, in deren Mittelpunkt der Mensch steht und nicht das Auto.  Als STADTGESTALTER entwickeln wir Ideen und Vorschläge um Bochum attraktiver zu machen und  die Lebensqualität zu steigern.

Tim Ehlhardt vertritt die STADTGESTALTER als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Infrastruktur und Mobilität Er ist stellvertrendes Mitglied des Ausschusses für die Fraktion “FDP und Die STADTGESTALTER”.

tim.ehlhardt@die-stadtgestalter.de

25 Okt

Nadja Zein-Draeger

Nadja Zein-Draeger

geboren 1965

verheiratet

Diplom Ingeneurin, Chemietechnik

Mit meinem Motto „machen, nicht meckern“ fühlte ich mich als Unternehmensberaterin  bei den STADTGESTALTERn sehr gut aufgehoben.

Meine Freizeit verbringe ich gerne unter freiem Himmel, weswegen mir als Initiatorin und Mitbegründerin der Bürgerinitiative WernerFeld (ursprünglich ProFeld) insbesondere naturnahe Freiräume besonders am Herzen liegen.

Um dazu beizutragen, Freiflächen in Bochum möglichst zu erhalten und mit Ideen zur Stadtplanung und –entwicklung Impulse für die Stadt Bochum zu setzen, engagiere ich mich seit Oktober 2017 im Ausschuss für Planung und Grundstücke.

nadja.zein-draeger@die-stadtgestalter.de

09 Sep

Neue Ausschussmitglieder

Seit 27.08.15 sind die STADTGESTALTER mit nunmehr 5 Mitgliedern in 6 Ausschüssen des Rates vertreten.

Unsere vier neuen Ausschussmitglieder wollen wir daher kurz vorstellen.

Katja Pfingsten
Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales

katja-kleinKatja Pfingsten will im Ausschuss etwas Know-how aus ihrer beruflichen Laufbahn im Gesundheitswesen einbringen. Die Stadtverwaltung wäre um eine ehrenamtliche und angagierte Bürgerin reicher!

Seit Gründung der STADTGESTALTER ist Katja Pfingsten mit dabei und hat bei der Kommuanlwahl für den Wahlkreis Wattenscheid-West/ Leithe kandidiert. Sie ist verheiratet, hat eine Tochter. Sie ist 39 Jahre alt und arbeitet als Gesundheits- und Sozialökonomin (VWA) bei einer Krankenkasse.

Joshua Blach
Ausschuss für Planung und Grundstücke

joshua-kleinDer Jurastudent Joshua Blach intressiert sich besonders für Stadtplanung und Stadtentwicklung. In dem Ausschuss sieht er die Möglichkeit hierzu für Bochum und Wattenscheid einen aktiven Beitrag zu leisten.

Joshua Blach ist 23 Jahre alt und hat bei der Kommuanlwahl für den Wahlkreis Linden kandidiert. Er befindet sich gerade in der Endphase seines Jurastudiums im 1. Staatsexamen. Weiterlesen

29 Apr

Omid Pouryousefi, OB-Kandidat

Wir STADTGESTALTER unterstützen ebenso wie die FDP Bochum Omid Pouryousefi als Oberbürgermeister-Kandidaten (Presseerklärung).

omidOmid Pouryousefi setzt sich für die gleichen Ziele ein wie wir STADTGESTALTER. Zu seinen Kernthemen zählt der Kampf gegen Filz und Klüngel, die Beendigung der Poltik auf Pump und die Bürgerbeteiligung.

Omid Pouryousefi verkörpert den von den STADTGESTALTERN geforderten neuen Politikstil. Er hört zu, fragt nach, wägt ab und macht dann das, was für die Menschen und unsere Stadt wichtig und richtig ist. Bei bedeutsamen Dingen, will er die Bürger entscheiden lassen.

Als Oberbürgermeister will er unabhängig und überparteilich die besten Entscheidungen für Bochum und Wattenscheid treffen. Er will Mittler sein zwischen den Bewohnern unserer Stadt, der Verwaltung und der Politik. Weiterlesen

26 Mrz

Peter Thüner, Wahlkreis 22

 peterPeter Thüner

46 Jahre alt
Erzieht mit seiner Partnerin vier Kinder

Hausmeister

Wahlkreis 22, Wattenscheid-Mitte/ Westenfeld

Was mir an Bochum nicht gefällt ist, dass es unser Wattenscheid so verkommen lässt. Anstatt in ein attraktives Wattenscheid zu investieren, werden Gelder in so sinnlose Prestigeprojekte wie das “Musikzentrum” in Bochums Innenstadt gepumpt.

Damit Wattenscheid wieder l(i)ebenswert wird, muss dem Bochumer Filz und Klüngel endlich Einhalt geboten werden. Aber auch wir Wattenscheider müssen unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen. Setzt Euch mit mir gemeinsam ein für ein familienfreundliches Wattenscheid! Damit auch noch unsere Kinder gerne in dieser Stadt leben.

peter.thuener@die-stadtgestalter.de

26 Mrz

Dr. Volker Steude, Wahlkreis 10

volkerDr. Volker Steude

45 Jahre alt
verheiratet und Vater zweier Töchter

Ökonom

Wahlkreis 10, Grumme

Potenziale haben Bochum und Wattenscheid genug. Doch sie müssen genutzt werden.

Bochum ist Universitätsstadt. 50.000 junge Menschen studieren in Bochum. Doch viele Studenten wollen nicht hier wohnen.

Bochum und Wattenscheid sind grün mit vielen Bäumen und Grünzügen. Es gibt schöne Viertel, aber auch Viertel die von Autobahnen oder ähnlich dimensionierten Straßen quasi eingeschlossen werden, an denen schon allein wegen des Lärms niemand mehr wohnen will.

Der Stadt sieht man an, dass sie seit Jahrzehnten pleite ist. 40 Jahre lang hat die Politik jedes Jahr Millionen mehr ausgegeben als sie einnehmen konnte. Jetzt ist kein Geld mehr da, Straßen, Gebäude und Infrastruktur in Schuss zu halten.

In vielen Stadtvierteln schwinden die Läden, Leerstände prägen das Bild.

Aber auch die Innenstadt in Bochum sieht aus wie jede beliebige Innenstadt in Deutschland. Der großspurige „Boulevard“ ist eigentlich nur eine schnöde Fußgängerzone.

Der Ruf unserer Stadt ist leider viel schlechter, als sie es tatsächlich verdient hat. Endgültig ruiniert haben die Stadtoberen ihn mit Veranstaltungen wie Atrium-Talk, McCartney-Engagement und Steiger-Award.

Die Bürger müssen daher die Dinge selbst in die Hand nehmen. Bürger, die die Bürger im Stadtrat vertreten ohne landes-, bundes- oder sonstigen parteipolitischen Interessen verpflichtet zu sein, können die bisher verpassten Chancen nutzen. Bürgerbeteiligung wird einen anderen Stellenwert gewinnen.

Über Posten bei Stadtwerken Sparkasse und den anderen städtischen Beteiligungsgesellschaften sowie den Dezernaten in der Stadtverwaltung entscheiden dann Kompetenz und Sachverstand und nicht mehr das Parteibuch.

Bürger im Stadtrat entscheiden unabhängig. Bei ihren Entscheidungen zählt allein das Wohl der Stadt und keine Lobbyinteressen.

volker.steude@die-stadtgestalter.de

Blog folgen

Erhalten Sie zu jedem neuen Artikel eine Nachricht per Mail.

Mail senden an: