09 Mrz

Ruth Engler, Wahlkreis 31

ruth-klein
Ruth Engler

59 Jahre alt, Bochum
Dipl.-Sozialarbeiterin

Wahlkreis 31, Hiltrop / Bergen

Stellvertretende Vorsitzende der Repräsentantenversammlung der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen, Dritte Vorsitzende der Sozialberatung Ruhr e. V.

In Bochum gefällt mir, dass es nach der Barbarei des Zweiten Weltkriegs wieder ein jüdisches Leben gibt.

Weiterhin gefällt mir in Bochum, dass hier Juden, Christen, Muslime und Agnostiker nicht nur miteinander reden, sondern auch miteinander arbeiten können.

Was mir in Bochum nicht gefällt, ist der Zustand der Straßen, der Zustand der Stadtfinanzen und der offensichtliche Unwille der bisherigen Ratsparteien, die de facto Konkurssituation der Stadt zur Kenntnis zu nehmen. Ich finde es unerträglich, dass so viel Geld völlig sinnlos ausgegeben wird, ohne dass der Bürger einen irgendwie erkennbaren Nutzen davon hat. Es wird Zeit, dass sich da etwas ändert.

ruth.engler@die-stadtgestalter.de

4 Gedanken zu „Ruth Engler, Wahlkreis 31

  1. Wo bitte (außer natürlich beim Musikzentrum, das Bochum allerdings fast geschenkt bekommt) wird soviel Geld “völlig sinnlos ausgegeben”?

  2. Platz des Europäischen Versprechens, Kauf der STEAG (über 200 Mio.), Verlegung der Straßenbahnen in unterirdische Tunnel (mehrere hundert Millionen), Bongard “Boulevard”, Parkhaus Jahrhunderthalle, Kauf der Jahrhunderthalle, Kunstlichttore, um nur einige Verschwendungsprojekte zu nennen.

  3. Entschuldigung, Herr Oberstadtverunstalter,
    aber ich hatte Frau Engler um eine Antwort gebeten. Ihre vorgestanzten Schubladenantworten kenne ich doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.